WER TRÄUMT NICHT DAVON?

Man betritt seine Lieblings- und Stammkneipe, schon bevor man den Tresen erreicht hat, steht eine Kellnerin/ein Kellner mit einem breiten Lächeln dort, grüsst dich beim Namen und stellt dir dein persönliches Bierglas - bis obenhin mit eiskaltem Bier gefüllt und mit einem wunderbar flockigen Schaumhäubchen gekrönt - auf den Tresen und kassiert dafür:
Nichts.
Null.
Niente.
Keinen Cent.

Die bewundernden Blicke der umstehenden Gäste streifen dich ehrfurchtsvoll mit einem hauch von Neid.
Die Szene wiederholt sich jeden Tag aufs Neue.
Monatelang.

Wie ist das in Zeiten des Zusammenbruchs der Finanzwelt möglich?
Ein Wunder?

Keinesfalls. Du hast dir das Privileg des Barprojekt-Biertrinkers erworben,
das Barprojekt Leitungsstipendium erhalten, du bist auf den Walter-von-Barprojekt Lehrstuhl („primo et unico loco“) berufen worden.

Wie das? - fragt man sich.
Ganz einfach:

Das Barprojekt-Team und ihr wählt den Barprojekt-Biertrinker für das Sommmersemester 2012.

WAS MUSS ICH TUN oder WAS SOLL MEINE LEISTUNG SEIN?

Kreativität ist gefragt!
Sende ein selbstgemachtes Video,
ein selbstgemaltes Bild/Graffiti,
eine gestalterische Idee für unsere Bar,
ein selbstgeschriebenes Gedicht,
einen selbstverfassten Text,
ein selbst zusammengeleimtes Möbel,
eine fantastisches Foto,
einen Barprojekt T-Shirt Entwurf,
eine phänomenale Fotocollage,
eine zündende Getränkeidee.....
kurz: ein Stück deines besten kreativen Outputs zum Thema Bar/Barprojekt

an biertrinker@barprojekt.org

WAS BEKOMME ICH DAFÜR?

Im Zeitraum von 1.3.2012 bis 1.9.2012 jeden Tag ein gratis Bier (0.5 L - eh kloar) und ein personalisiertes Bierglas/einen personalisierten Bierkrug deiner Wahl.

WIE LÄUFT DAS IM DETAIL AB?

  • du sendest deine Idee ein.
  • das Barprojekt-Team trifft eine Vorauswahl
  • die besten drei Vorschläge kommen in ein finales öffentliches Voting
  • diejenige/derjenige mit den meisten Stimmen hat es geschafft.

Der Rechte Weg ist ausgeschlossen.